Werdet mit uns ein Edelmetall Profi   



Goldstempel 333: Der Gold-Feingehalt beträgt 33,3 Prozent und entspricht 8 Karat 

Goldstempel 585: Der Gold-Feingehalt beträgt 58,5 Prozent und entspricht 14 Karat 

Platinstempel Pt 950 : Der Platin-Feingehalt beträgt 95 Prozent

Palladiumstempel 950 Pd : Der Palladium-Feingehalt beträgt 95 Prozent

Palladium

PALLADIUM und seine HERKUNFT


1802 entdeckte William Hyde Wollaston Palladium in einem südamerikanischen Platinerz. Seine Idee das Erz in Königswasser zu lösen und im Anschluss Natriumhydroxid zu neutralisieren brachte den Durchbruch. Palladium kommt nie in absolut reiner Form, sondern immer mit einer Legierung aus Iridium, Rhodium, Osmium, Ruthenium.


PALLADIUM im DETAIL


Palladium ist sehr leicht, gleichzeitig aber sehr hart und hat eine schöne technische Ausstrahlung.  Palladium ist aktuell das teuerste der handelbaren Edelmetalle, dies spiegelt sich auch an der Börse wieder. Sehr beliebt ist dieses Edelmetall abgesehen von der Schmuck-herstellung auch in der Automobil-industrie.

Gold  

GOLD und seine HERKUNFT 


Gold zählt zu den ersten Metallen, die von Menschen zu Schmuck verarbeitet wurden. Entdeckt und erstmalig verwendet wurde es ca. 4600 – 4300 v. Christi als Grabbeilage bei dem Gräberfeld von Warna (Bulgarien). In Mitteleuropa gibt es die ersten Spuren bei den beiden Goldscheiben im Depotfund von Stollhof (Niederösterreich). Anders als in der Frühzeit wird Gold heute meist in großen Minen im Tagebau angebaut. Die größten Goldvorkommen liegen in Kanada, Südafrika, USA, Australien. 


GOLD im DETAIL 


Chemisch rein und völlig befreit von Zusätzen bezeichnet man das Gold als Feingold. Somit hat es einen Reinheitsgrad von 999 Promille oder 24 Karat. Hochwertiger Schmuck wird international üblicherweise aus Goldlegierungen mit einem Feingehalt von 585 oder höher angefertigt. Dabei ist die Wahl des verwendeten Feingehaltes von regionalen und kulturellen Vorlieben beeinflusst. 


Platin

PLATIN und seine HERKUNFT

Platin wird heutzutage als Nebenprodukt abgebaut. Ihr müsst euch vorstellen, das in Ländern wie zum Beispiel Sibirien hauptsächlich Nickel abgebaut wird, dabei findet sich aber zusätzlich Platin. Um den höchsten Qualitätsansprüchen unserer Kunden gerecht zu werden, haben wir uns entschieden ausschließlich Platin 950 (Pt 950) an zu bieten. Je hochwertiger die Legierung von Platin ist, desto besser kommen seine Eigenschaften zur Geltung. Pt 950 bedeutet einen Anteil von 95 % Platin (95 % reines Platin). Für Paare mit hohen Ansprüchen an Exklusivität und hellster Farbgebung ist es daher die einzige Wahl.

Rotgold /Rosegold

ROTGOLD / ROSEGOLD Entstehung

Rotgold oder auch Rosegold genannt entsteht aus einer Symbiose mehrerer Materialien. Der Hauptbestandteil der Legierung ist Feingold.
 Die rötliche Farbe entsteht durch die Zugabe von Kupfer, welches mit einem Anteil von ca. 20,5 % beigemischt wird (20,5 % reines Kupfer). Zu guter Letzt wird noch ca. 4,5 % Silber (4,5 % reines Silber) bei gemischt. 

Weißgold / Graugold

WEIßGOLD / GRAUGOLD und seine HERKUNFT


Als Weißgold bezeichnet man eine Legierung die durch Zuhilfenahme von Silber, Chrom oder Platinmetallen die eigentliche Goldfarbe entzogen. Viele Metalle bilden mit Gold „weiße“ Legierungen. Die edlere Alternative ist palladiumhaltiges Weißgold, eigentlich treffender als Graugold zu bezeichnen.



WEIßGOLD / GRAUGOLD im DETAIL


Nach dem Abtragen des Überzuges (Radiumüberzug) kommt das eigentliche Weiß- oder Graugold zum Vorschein, was bei Trauringen oft zu optischen Besonderheiten führt. Weiß- /Graugold ist eine schöne alternive zum klassischen Gold

Werdet mit uns ein Brillanten Profi   


Chaotenfassung / Krappenfassung


Krappenfassungen werden meist bei größeren Steinen verwendet. Hierzu stellt der Goldschmied eine Käfig für den Diamanten her, die sogenannte Krappe. Die Krappenfassung kennzeichnet sich dadurch, dass der Edelstein nur von drahtförmigen Stegen des jeweiligen Edelmetalls gehalten wird.


Ein- / Anreiben 


Der Stein fügt sich perfekt in die bestehende Oberfläche des Ringes ein. Hierzu öffnet der Schmied die fertige Oberfläche, legt den Stein ein und verengt den oberen Rand der Einfassung ein wenig um den Halt zu gewährleisten.

Anstechen


Die Steineinfassung mittels Anstechen ist eine Arbeit für den geübten Schmied. Zur Vorbereitung dient ein Bohrloch, welches die Grundfassung des Steines ergibt. Im Anschluss wird mit einem Stichel oder Spatel eine Spaneinfassung geschaffen und der Stein bekommt seinen Halt. 


Einspannen 


Meist perfekt runde oder symmetrisch eckige Steine werden mit der Art der Fassung eingearbeitet. Das Edelmetall um den Steinsitz wird verdichtet, dadurch wird der perfekte Halt gewährleistet.

Verschnitt


Die Fassart Verschnitt ähnelt der Einarbeitung des Anstechens. Als erweiterung bekommt der Stein einen Glanzrand. Hierbei können sowohl einzelne Steine als auch Reihen eingefasst werden.


Kanalfassung


Die Kanalfassung ähnelt der Fassart Einspannen.Die Kanalfassung fasst allerdings mehrere Steine in Reihe.

Die perfekte Gravur

 
Die individuelle Lasergravur wird ganz nach Euren Wünschen in Design und Schrift mit einem hochpräzisen Laser angefertigt

Die Lasergravur verändert lediglich die Oberfläche der Innenseite Eurer Trauringe, verursacht aber keine Vertiefungen im Material.

Ihr könnt kleine Symbole wie zum Beispiel Herzen oder Anker in Kombination mit eurem Namen und/oder Hochzeitsdatum auswählen.

Bitte sprecht uns einfach zu jeglichen Wünschen an und wir finden einen Weg für Euch.